Severin TO 2043

Der Severin TO 2043 ist ein sehr guter Minibackofen. Die Vorteile des Gerätes liegen dabei klar auf der Hand: Sein Garraum umfasst 26 Liter und bietet damit genug Platz. Beispielsweise für eine Lasagne oder eine Pizza. Die große Fläche runden die drei Einschubebenen ab. Seine beiden unterschiedlichen Kochplatten sind ideal für den Kocheinsatz. Durch die unterschiedlichen Größen, ist man nicht an eine einheitliche Topfgröße gebunden. Er hat eine Leistung von 2500 Watt und somit genug Kraft, um den Ofen und eine Kochplatte im Betrieb zu haben. Die Bedienelemente an der Front sind klar definiert und ermöglichen dadurch einen kinderleichten Umgang mit dem Gerät. Natürlich ist auch ausreichend Platz für eine handelsübliche Tiefkühlpizza. Er verfügt über Ober- und Unterhitze mit bis zu 230°C, welche sich stufenlos einstellen lässt. Der Ofen verfügt leider nicht über Umluft, womit man aber leben kann.


Alle Bilder können durch einen Klick vergrößert werden! Die Bildrechte liegen bei Amazon / Severin.


  • Leistung: ca. 2500 W
  • Kapazität/Inhalt: Garraum ca. 26 l
  • Edelstahl-Kochmulde, Gehäuse hochhitzebeständig lackiert
  • Heizringe 155 mm Ø, ca. 1000 W und 185 mm Ø, ca. 1500 W
  • 5-Stufen-Schalter: Aus — Oberhitze — Unterhitze — Ober- und Unterhitze — Kochplatten
  • Ober- und Unterhitze ca. 1500 W
  • Temperaturregler: 100 °C - 230 °C
  • 7-Takt-Schalter mit Kontrollleuchte
  • emailliertes Backblech Maße: ca. 39 x 28,5 cm, Rost Maße: ca. 39 x 30 cm
  • 3 Einschubebenen
  • herausnehmbares Krümelblech
  • Maße: L = 580 mm, T = 440 mm, H = 360 mm

Allgemeines zu SEVERIN

SEVERIN Die Firma SEVERIN Elektrogeräte GmbH ist eine deutsche Firma, welche hauptsächlich elektronische Geräte für den Hausgebrauch entwickelt und herstellt. Mikrowellen, Dampfgarer, Kochplatten, Fritteusen, Sandwich-Toaster, Eismaschinen, Kaffemaschinen und Citruspressen sind nur einige Geräte, welche produziert werden.

SEVERIN kann auf eine lange deutsche Firmengeschichte zurück blicken - Bereits 1892 wurde die Firma von Anton Severin gegründet. Damals allerdings nicht mit den heutigen Produkten. Anfangs war es eine Schmiedewerkstatt, welche nach dem Ersten Weltkrieg zu einer Metallfabrik umfunktioniert worden war.

Durch die Engpässe und das neugewonnen Konsumvehalten nach dem Zweiten Weltkrieg wurde SERVERIN Stück für Stück zu der Firma, welche sie jetzt ist.